Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
TABulator-Noten / suche rubylove - cat stevens
« Letzter Beitrag von Sandra am Oktober 03, 2019, 11:21:20 vorm. »
Hallo zusammen.
hat jemand die Noten für den Solopart der Bouzouki von ruby my love? Ich habe das Internet rauf und runter durchsucht, aber nichts brauchbares gefunden
2
TABulator-Noten / Re: TABs für Trixordo
« Letzter Beitrag von rainer54 am Mai 04, 2019, 06:53:23 vorm. »
Moin moin Christoph,

sehr viele Klassiker, auch Rebetika, findest du in Notation und als Tab kostenlos hier, u. a. von Kostis, Delias, Dalgas, Kaldaras, Chatzichristos, Papazoglou, Tsitsanis, Genitsaris, Papaioannou, Tsaous, Katsaros, Markos (hier allein 116 Stücke), auch traditionelle Stücke (Paradosiako) und viele mehr. Da sind auch viele Klassiker dabei. Für dich als Gitarristen empfehle ich besonders den fantastischen Kostas Skarvelis.
https://partitourabouz.blogspot.com/

Wenn du bereit bist, etwas Geld in eine gute Sache zu investieren, findest du hier sehr gute Anleitungen in Partitur, Tabs, midi und Film bei:
https://zerlentesathanasios.blogspot.com/

Ich empfehle für Anfänger wie in früheren Beiträgen hier noch einmal wärmstens die 3 Spiralhefte von Giorgos Krionas, erhältlich z. B. bei https://fagottobooks.gr , die bei zwar happigem Porto, aber sehr schnell liefern. Damit habe ich schnell die Trichordo gelernt.

Ich bin mit den kleinen Übersetzungs-Plugins in den Browsern immer gut zurecht gekommen. 

Da die Komplexität sich bei der DAD-Stimmung in Grenzen hält, wirst du die Tabs nach kurzer Zeit nicht mehr benötigen.

Eine sehr schöne übersichtliche Tabelle mit den Akkorden für griech. Baglama (und eingeschränkt 3-chörige Bouzouki) habe ich übrigens in den "To scripto"-Heften gefunden http://members.tripod.com/to_skripto/index_en.html , die es aber noch irgendwo im Netz kostenlos gibt. Hier hilft nur Suchen. Nur die verminderten Septakkorde musste ich noch hinzu schreiben.

Viel Erfolg
Rainer
 
3
TABulator-Noten / TABs für Trixordo
« Letzter Beitrag von risario am März 18, 2019, 06:47:09 vorm. »
Guten Morgen!

Ich bin neu hier, 51 Jahre alt und spiele so lala Gitarre. Hab mir vor 1 Jahr eine Trixordo gekauft und fiddle ein wenig herum. Würde jetzt aber doch gern ein paar Klassiker lernen:

Matoklada sou lampoun
Frangosyriani
Synnefiasmeni kyriaki
O saltadoros
San pethano sto karavi
Minore tu teke

Ich kann zwar Noten lesen, aber für die Gitarre richte ich mich weitgehend nach TABs. Allerdings scheint es schwer zu sein TABs für eine Trixordo zu finden. Ich würde ja auch ganz offiziell entsprechende Noten/TABs kaufen aber mein Griechisch geht über Essen und Trinken nicht hinaus  :becher_hoch: und ich finde mich daher in den entsprechenden Web-Shops nicht zurecht.

Könnt Ihr mir helfen? Das wäre fantastisch!

Christoph
4
Musiker gesucht / Bouzouki sucht Mitspieler (Ruhr)
« Letzter Beitrag von Costas am Dezember 09, 2018, 01:30:17 vorm. »
Hallo zusammen, ich bin neu hier,

ich bin Amateur Bouzoukispieler (6-seitiges). Falls jemand (Gitarrist/Baglama-/Akkordeonspieler) Interesse hat, kann er sich bei mir melden.
  :zouki: :zouki: :zouki:

Gruß
Costas
5
Spieltechniken / Re: Gitarrenbegleitung
« Letzter Beitrag von rainer54 am Mai 27, 2018, 11:56:55 vorm. »

Hallo Sven,

es gibt einige Bücher, in denen der Gitarrenpart sauber rausgearbeitet ist, z. B. hier:

https://www.amazon.com/14-Rebetika-Nine-Eight-Dimitris-Chatzilias/dp/1500191116/ref=pd_bxgy_14_img_2?_encoding=UTF8&pd_rd_i=1500191116&pd_rd_r=GN5SS5NTN928J89N7WK1&pd_rd_w=bmZWb&pd_rd_wg=7I9yJ&psc=1&refRID=GN5SS5NTN928J89N7WK1  . Irgendwo habe ich auch kostenlose Beispielseiten gefunden.

Ich habe bei Thanasis https://zerlentesathanasios.blogspot.de viele Transkriptionen alter Rebetika gekauft. Er gibt sie neuerdings gegen Spende ab, es gibt die Bouzouki-Variante und die teurere mit kompletter Begleitung. Du bekommst sie nach Geldeingang als PDF zugeschickt.

Die beiden https://www.youtube.com/watch?v=hew_1-rfDuM  zeigen, wie es gemacht wird. Hier kannst du dir auch die im Prinzip einfache Gitarrenbegleitung ablauschen.

Viel Erfolg

Rainer54


6
Spieltechniken / Gitarrenbegleitung
« Letzter Beitrag von chasper66 am Mai 27, 2018, 09:42:42 vorm. »
Kennt jemand passende Lektüre (vorzugsweise auch in englisch) für Gitarristen die Rembetiko begleiten wollen?
Vor allem die "Basslauftechnik" bzw. Übungen zum Stoppen  der Saite (oft mit dem kleinen Finger) bei Open String Akkorden, würden mich interessieren.
Ich weiß hier gehts eigentlich im Bouzouki, aber vielleicht spielt ja jemand von euch ab und zu auch das Begleitinstrument.
Klasse Seite übrigens!
Gruß Sven
7
Die Gruppe "META TI FOURTOUNA" aus Athen wird Ende April zum vierten mal zu Gast in Deutschland sein
Eine wunderbare Vielfalt griechischer Musik!
Die Gruppe „Meta ti Fourtouna“ stellt eigene Kompositionen, sowie Griechische Chansons und traditionelle Lieder und Tänze aus ganz Griechenland vor. Der seit 30 Jahren in Griechenland lebende Musiker Alexander Spitzing ist ursprünglich Hamburger. Er spielt und unterrichtet griechische Musik. Mit Konzerten stellt er sich dem Publikum in seiner Heimat Deutschland vor. Mit ihrer Musik wirbt die Gruppe "Meta ti Fourtouna" für Verständigung zwischen den Menschen in beiden Ländern.
Mit: Maria Stayrianoudakis (Gitarre, Gesang), Christina Metsika (Percussion, Gesang), Alexander Spitzing (Bouzouki, Oud, Klarinette)

Termine “META TI FOURTOUNA“ 2018
Freitag 13.04.  19.30 im Stadtteilteff AGDAZ, Cesar-Klein-Ring 40, 22309 Hamburg Steilshop http://www.agdaz.de/veranstaltungsprogramm/samos-konzert/

Sonntag 15.04.  17.00 im Kantoreisaal bei der Christkirche, Rendsburg-Neuwerk

Montag 16.04.  19.30 in der Ehemaligen Synagoge in Friedrichstadt
http://www.friedrichstadt.de/de/veranstaltungen/termine/782472444.php

Donnerstag 19.04. 19.00 Burg Henneberg, Marienhof 8, 22399 Hamburg
Poppenbüttel    http://www.burg-henneberg.de/home/programm-planung

Freitag 20.04. 20.30 Goldbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg Winterhude
http://www.goldbekhaus.de/kultur_live/index.php?cid=3&oid=1887

Samstag 21.04  20.00 Kunstkate, Eulenkrugstraße 60-64, 22953 Hamburg Volksdorf
http://www.kunst-raum-volksdorf.de/termin/525

8
Neue(s) Mitglied(er) / Re: Neu hier :)
« Letzter Beitrag von alexanderaegina am März 12, 2018, 10:04:54 vorm. »
Hallo
Ich bin Alexander. ich lebe in Griechenland als Musiker und Musiklehrer.
Ich bin neu im Forum und hoffe Dir helfen zu können, auch wenn Deine Frage etwas länger hehr ist.
Um Dich für einen Bouzoukityp zu entscheiden hast Du eigentlich nur zwei Möglichkeiten.
1. Mit Drei Doppelsaiten, meistens DAD gestimmt
2. Mit vier Doppelsaiten, fast immer CFAD gestimmt
Der ersteTzp ist älter und wird von vielen als das authentische Bouzouki angesehen. Es wird hauptsächlich in der Rebetiko Musik gespielt. Es gigt aber einige möglichkeiten mit der Stimmung des Instrumentes zu experimentieren.
Beim zweiten Typ geht das natürlich auch, ist aber problematischer, weil meistens das Instrumen selbst nicht viel höhere Saitenspannung aushält.
Fürs erste alles Gute
Alexander

9
Spieltechniken / Neues Musikbuchfutter aus Griechenland
« Letzter Beitrag von rainer54 am Dezember 30, 2017, 12:30:06 nachm. »
Hallo zusammen,

wer keinen Lehrer hat, sollte den Kauf einiger guter Lehrbücher nicht scheuen, es zahlt sich aus.
Ich habe jedenfalls sehr profitieren können.

Hier
http://www.bouzouki-musik.de/forum/index.php?topic=727.msg6533#msg6533 
hatte ich vor einiger Zeit einige meiner Erwerbungen vorgestellt.
Inzwischen hat meine kleine Bouzouki-Bibliothek Zuwachs bekommen. Einiges daraus stelle ich kurz vor:

Haralambos Payiatis "Greek Folk Scales and their practical approach". Griechisch-englische kurzgefasste Einführung in 21 Dromoi für Bouzouki, Gitarre und Tasteninstrument (32 Seiten). Auch die zugehörigen Akkordfolgen sowie Rhythmen werden vorgestellt. Sehr hilfreich, da auch die Griffe für Tonleitern auf den beiden obersten Seiten in Tabulatur dargestellt werden.

Haralambos Payiatis "Laikoi Dromoi". Die ausführliche Ausgabe des oberen Werks mit 80 Seiten, leider nur griechisch, aber allein die zahlreichen Notenbeispiele lohnen die Anschaffung. Ohne Tabulatur oder Fingersätze.

Thanassis Polykandriotis "Folk Harmony". Hier werden ab Seite 20 (von insgesamt 80) nach einer ausführlichen Selbstdarstellung des Verfassers die Dromoi und die Akkorde der einzelnen Tonleiterstufen, Finale und Modulationen (Tonartwechsel) ausführlich dargestellt. Gute Arpeggioübungen (Akkordfolgen) verbessern das Verständnis für die uns nicht so vertraute östliche Musikpraxis sehr. Mit CD, die auch eigene Taximi des Verfassers enthält. Griechisch/englisch. Als Lehrbuch zur Ergänzung geeignet.

Thanassis Polykandriotis "My exercises - Melodic, skill and harmonic sequences". Nach der etwas langatmigen Einleitung, bei der das Eigenlob nicht zu kurz kommt, folgen 37 Übungen für vierchörige Bouzouki, die es in sich haben. Mit Tabulatur. Überwiegend für Fortgeschrittene.

Christos Nikolopoulos "Modes of the greek folk music". Die Laiki dromoi werden für die beiden obersten Saiten in Noten und Tabulatur vorgestellt. Dann folgen jeweils eigene Kompositionen mit Akkordangaben, die sehr hilfreich sind und richtig Spaß machen. Auf der CD, die auch acht Taximi enthält, kann man sich anhören, wie es klingen soll. Und es klingt schön. Die Stücke enthalten keine Tabulaturen oder Fingersätze.

Manolis Michalakis "Greek folk music combinations and improvisations". Ein tolles, sehr ausführliches und angesichts der 312 Seiten auch preisgünstiges Werk. Wenig griechisch-englischer Text, dafür prall gefüllt mit den griechischen Tonleitern, Harmonielehre, Technik, Übungen, Phrasen, Lagen und Lagenwechseln, Taximi. Eine Übersicht über bekannte Stücke des griech. Repertoires beendet den Wälzer.  Mit drei CDs. Die Beispiele sind ganz überwiegend für vierchörige Bouzouki geschrieben, das meiste lässt sich aber auch für die Trichordo verwenden. Noten und Tabulatur. Mit 3 CDs.

Giorgos Krionas "Oi laiki dromoi", also die griech. Tonleitern für Trichordo Bouzouki, Baglama und Tsouras. 10 Dromoi werden ausführlich in Noten, Fingersätzen und Tabulatur dargestellt. Dieses 78-seitige Heft in Spiralheftung liegt immer auf meinem Notenständer für tägliche Geläufigkeitsübungen. Sehr schön auch für "Einsteiger", früher Anfänger genannt.

Demetrios I. Boukouvala "Taximia  for Bouzouki". 2 Bände jeweils mit CD. Zusammen 68 Taximia mit Fingersätzen in vielen Dromoi für 4chörige Bouzouki, aber auch gut für Trichordo zu verwenden. Durch hohe Notierung etwas unübersichtlich, ab der 4. Hilfslinie muss man bei dem unruhigen Notensatz schon etwas genauer hinsehen. Die sorgfältige Lagenbezeichnung erleichtert aber den Transfer auf die 1 Oktave tiefere Lage. Also: dennoch locker bleiben. 


Und zur Entspannung noch ein paar Stücke:

Giorgos Krionas "Rebetika Tragoudia gia Trichordo Bouzouki" Band 1 und 2 mit insgesamt 20 Rebetika. Noten , sorgfältige Fingersätze und Tabulatur erleichtern den Einstieg sehr.

Giorgos Krionas "Giannis Papaioannou" wieder sehr sorgfältig für 3chörige Instrumente herausgegeben. 18 Stücke (von 187) des bekannten, auf Fotos immer gut gelaunten Rebetikomusikers mit Noten, Fingersätzen, Tabulatur und Akkorddiagrammen. Sehr empfehlenswert. Mit CD.

Domenikos Vamvakaris "Markos Vamvakaris - Ta tragoudia mou gia Bouzouki". Der unbekanntere der Markos-Söhne hat hier mit 20 Stücken eine kleine Auswahl der etwa 164 Kompositionen des Meisters herausgegeben, mit Texten und sorgfältigen Fingersätzen.

Ev. Voulgaris / Vasilis Vadarakis "To astiko laiko tragoudi stin ellada toy mesopolemoy". Enthalten sind zahlreiche Smyrnaika (aus dem heutigen Izmir stammend) und Rebetika der Zeit zwischen den Kriegen (von 1922 bis 1940), also aus der Blütezeit des Rebetiko. Sehr reichhaltig erschlossen nach Tonleitern (Makams), Komponisten, Musikern und Entstehungszeit. Leider ohne Akkorde, Fingerbezeichnungen und Tabulaturen, aber mit Komma-Kreuzen und -Been für nicht temperierte Instrumente (also für Bouzouki zu vernachlässigen). Die dazugehörige CD mit den Originalaufnahme war nicht in meiner Ausgabe, ich habe sie auf anderem Wege besorgt. Mit einer sorgfältigen (griechischen) Einführung in das türkisch-griechische Tonsystem (Makams, Tetrachorde, Pentachorde).

Giorgos Th. Kotsinis "Avanti Maestro". Eine griechische Einführung in das Schattentheater mit seinem Helden Karagiozis, den zweiten Teil des Bandes nehmen die Organika (Musikstücke und Lieder) ein, die für die Bühne gespielt werden. Wer Kragiozis liebt, wird auch an den 63 Stücken seinen Spaß haben (Noten, Akkorde und Text). Nicht speziell für Bouzouki.

Die meisten Bücher habe ich zuverlässig über www.fagottobooks.gr bekommen, hier ärgere ich mich allerdings immer wieder über die extrem hohen Portokosten.
Hinweisen möchte ich noch auf die endlich ins Englische übersetzte, aus Interviews entstandene "Autobiografie" von Markos Vamvakaris, siehe
http://www.greeklines.com 
 
Nicht immer muss man tief in die Tasche greifen, wenn es um gute Musikliteratur geht. Auch im Internet gibt es sehr schöne und ergiebige Quellen, z. B.

https://partitourabouz.blogspot.de mit zahlreichen technisch leichten und schweren Stücken. Eine Spende sollte man dem sehr fleißigen Markos ab und an gönnen.

https://bouzouki3coursebaglamasrebetikosongs.blogspot.de , die PDFs sind gegen geringes Entgelt zu kaufen. Ausführlicher youtube- Kanal. Auch Athanasios freut sich über Spenden.

https://freepartitoura.blogspot.de/2013/03/uranus-music-george-krionas.html


Gruß in die Runde

Rainer54


10
Ich suche Musikunterricht / Bouzouki Unterricht in der Schweiz
« Letzter Beitrag von Anna am November 25, 2017, 14:01:48 nachm. »
Liebe Mitglieder,
kennt jemand jemanden, der jemanden kennt - usw  :dance2: - der in der Schweiz unterrichtet?
LG, Anna
Seiten: [1] 2 3 ... 10
Powered by EzPortal