Autor Thema: Neues Musikbuchfutter aus Griechenland  (Gelesen 691 mal)

Offline rainer54

  • Absoluter Anfänger
  • *
  • Beiträge: 7
Neues Musikbuchfutter aus Griechenland
« am: Dezember 30, 2017, 12:30:06 nachm. »
Hallo zusammen,

wer keinen Lehrer hat, sollte den Kauf einiger guter Lehrbücher nicht scheuen, es zahlt sich aus.
Ich habe jedenfalls sehr profitieren können.

Hier
http://www.bouzouki-musik.de/forum/index.php?topic=727.msg6533#msg6533 
hatte ich vor einiger Zeit einige meiner Erwerbungen vorgestellt.
Inzwischen hat meine kleine Bouzouki-Bibliothek Zuwachs bekommen. Einiges daraus stelle ich kurz vor:

Haralambos Payiatis "Greek Folk Scales and their practical approach". Griechisch-englische kurzgefasste Einführung in 21 Dromoi für Bouzouki, Gitarre und Tasteninstrument (32 Seiten). Auch die zugehörigen Akkordfolgen sowie Rhythmen werden vorgestellt. Sehr hilfreich, da auch die Griffe für Tonleitern auf den beiden obersten Seiten in Tabulatur dargestellt werden.

Haralambos Payiatis "Laikoi Dromoi". Die ausführliche Ausgabe des oberen Werks mit 80 Seiten, leider nur griechisch, aber allein die zahlreichen Notenbeispiele lohnen die Anschaffung. Ohne Tabulatur oder Fingersätze.

Thanassis Polykandriotis "Folk Harmony". Hier werden ab Seite 20 (von insgesamt 80) nach einer ausführlichen Selbstdarstellung des Verfassers die Dromoi und die Akkorde der einzelnen Tonleiterstufen, Finale und Modulationen (Tonartwechsel) ausführlich dargestellt. Gute Arpeggioübungen (Akkordfolgen) verbessern das Verständnis für die uns nicht so vertraute östliche Musikpraxis sehr. Mit CD, die auch eigene Taximi des Verfassers enthält. Griechisch/englisch. Als Lehrbuch zur Ergänzung geeignet.

Thanassis Polykandriotis "My exercises - Melodic, skill and harmonic sequences". Nach der etwas langatmigen Einleitung, bei der das Eigenlob nicht zu kurz kommt, folgen 37 Übungen für vierchörige Bouzouki, die es in sich haben. Mit Tabulatur. Überwiegend für Fortgeschrittene.

Christos Nikolopoulos "Modes of the greek folk music". Die Laiki dromoi werden für die beiden obersten Saiten in Noten und Tabulatur vorgestellt. Dann folgen jeweils eigene Kompositionen mit Akkordangaben, die sehr hilfreich sind und richtig Spaß machen. Auf der CD, die auch acht Taximi enthält, kann man sich anhören, wie es klingen soll. Und es klingt schön. Die Stücke enthalten keine Tabulaturen oder Fingersätze.

Manolis Michalakis "Greek folk music combinations and improvisations". Ein tolles, sehr ausführliches und angesichts der 312 Seiten auch preisgünstiges Werk. Wenig griechisch-englischer Text, dafür prall gefüllt mit den griechischen Tonleitern, Harmonielehre, Technik, Übungen, Phrasen, Lagen und Lagenwechseln, Taximi. Eine Übersicht über bekannte Stücke des griech. Repertoires beendet den Wälzer.  Mit drei CDs. Die Beispiele sind ganz überwiegend für vierchörige Bouzouki geschrieben, das meiste lässt sich aber auch für die Trichordo verwenden. Noten und Tabulatur. Mit 3 CDs.

Giorgos Krionas "Oi laiki dromoi", also die griech. Tonleitern für Trichordo Bouzouki, Baglama und Tsouras. 10 Dromoi werden ausführlich in Noten, Fingersätzen und Tabulatur dargestellt. Dieses 78-seitige Heft in Spiralheftung liegt immer auf meinem Notenständer für tägliche Geläufigkeitsübungen. Sehr schön auch für "Einsteiger", früher Anfänger genannt.

Demetrios I. Boukouvala "Taximia  for Bouzouki". 2 Bände jeweils mit CD. Zusammen 68 Taximia mit Fingersätzen in vielen Dromoi für 4chörige Bouzouki, aber auch gut für Trichordo zu verwenden. Durch hohe Notierung etwas unübersichtlich, ab der 4. Hilfslinie muss man bei dem unruhigen Notensatz schon etwas genauer hinsehen. Die sorgfältige Lagenbezeichnung erleichtert aber den Transfer auf die 1 Oktave tiefere Lage. Also: dennoch locker bleiben. 


Und zur Entspannung noch ein paar Stücke:

Giorgos Krionas "Rebetika Tragoudia gia Trichordo Bouzouki" Band 1 und 2 mit insgesamt 20 Rebetika. Noten , sorgfältige Fingersätze und Tabulatur erleichtern den Einstieg sehr.

Giorgos Krionas "Giannis Papaioannou" wieder sehr sorgfältig für 3chörige Instrumente herausgegeben. 18 Stücke (von 187) des bekannten, auf Fotos immer gut gelaunten Rebetikomusikers mit Noten, Fingersätzen, Tabulatur und Akkorddiagrammen. Sehr empfehlenswert. Mit CD.

Domenikos Vamvakaris "Markos Vamvakaris - Ta tragoudia mou gia Bouzouki". Der unbekanntere der Markos-Söhne hat hier mit 20 Stücken eine kleine Auswahl der etwa 164 Kompositionen des Meisters herausgegeben, mit Texten und sorgfältigen Fingersätzen.

Ev. Voulgaris / Vasilis Vadarakis "To astiko laiko tragoudi stin ellada toy mesopolemoy". Enthalten sind zahlreiche Smyrnaika (aus dem heutigen Izmir stammend) und Rebetika der Zeit zwischen den Kriegen (von 1922 bis 1940), also aus der Blütezeit des Rebetiko. Sehr reichhaltig erschlossen nach Tonleitern (Makams), Komponisten, Musikern und Entstehungszeit. Leider ohne Akkorde, Fingerbezeichnungen und Tabulaturen, aber mit Komma-Kreuzen und -Been für nicht temperierte Instrumente (also für Bouzouki zu vernachlässigen). Die dazugehörige CD mit den Originalaufnahme war nicht in meiner Ausgabe, ich habe sie auf anderem Wege besorgt. Mit einer sorgfältigen (griechischen) Einführung in das türkisch-griechische Tonsystem (Makams, Tetrachorde, Pentachorde).

Giorgos Th. Kotsinis "Avanti Maestro". Eine griechische Einführung in das Schattentheater mit seinem Helden Karagiozis, den zweiten Teil des Bandes nehmen die Organika (Musikstücke und Lieder) ein, die für die Bühne gespielt werden. Wer Kragiozis liebt, wird auch an den 63 Stücken seinen Spaß haben (Noten, Akkorde und Text). Nicht speziell für Bouzouki.

Die meisten Bücher habe ich zuverlässig über www.fagottobooks.gr bekommen, hier ärgere ich mich allerdings immer wieder über die extrem hohen Portokosten.
Hinweisen möchte ich noch auf die endlich ins Englische übersetzte, aus Interviews entstandene "Autobiografie" von Markos Vamvakaris, siehe
http://www.greeklines.com 
 
Nicht immer muss man tief in die Tasche greifen, wenn es um gute Musikliteratur geht. Auch im Internet gibt es sehr schöne und ergiebige Quellen, z. B.

https://partitourabouz.blogspot.de mit zahlreichen technisch leichten und schweren Stücken. Eine Spende sollte man dem sehr fleißigen Markos ab und an gönnen.

https://bouzouki3coursebaglamasrebetikosongs.blogspot.de , die PDFs sind gegen geringes Entgelt zu kaufen. Ausführlicher youtube- Kanal. Auch Athanasios freut sich über Spenden.

https://freepartitoura.blogspot.de/2013/03/uranus-music-george-krionas.html


Gruß in die Runde

Rainer54



 

Powered by EzPortal